Liebe Fahrschüler, liebe Eltern, liebe Kunden,
mit Inkrafttreten der Vierzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sind nun auch wir laut §3 BayIfSMV bei einer Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 35 im Stadtgebiet Erlangen gezwungen, die 3G-Regel anzuwenden.

Das heißt für Euch im Einzelnen:

Beim Überschreiten der 7-Tage-Inzidenz von 35 ist der Zutritt zur Fahrschule (Theorieunterricht, Anmeldung) und der Zugang zu Fahrschulfahrzeugen (praktischer Unterricht) nur dann gestattet, wenn einer der folgenden Nachweise erbracht werden kann:

  1. geimpft mit Nachweis,
  2. genesen mit Nachweis oder
  3. getestet mit Nachweis. *

Wir bitten um Verständnis, dass bei Nichterfüllung der Nachweispflicht keine Teilnahme am Fahrschulunterricht möglich ist.
Bei Änderungen werden wir Euch umgehend informieren. Wir wünschen Euch viel Kraft und Geduld in diesen schwierigen Zeiten.
Euer Fahrschulteam

* Der Test ist gültig, wenn es sich dabei um:

  1. einen PCR-Test, PoC-PCR-Test oder einen Test mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde,
  2. einen PoC-Antigentest, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde, oder
  3. einen vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen, unter Aufsicht vorgenommenen Antigentest zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde, handelt.
Achtung!!! 3G-Regel